Haare gut – alles gut. Die meisten Frauen würden hier wohl zustimmen. Doch was kann man tun, wenn auf dem Kopf eben nicht alles super in Ordnung ist? Wir haben Elizabeta Zefi und Stefanie Wirnshofer, Gründerinnen der Haarpflege Linie Elizabeta Zefi Dedicated to Beauty, einmal gefragt. Haarausfall: Ein leidiges Thema. Mal abgesehen von den Hormonen, was kann noch zu Haarausfall führen? Und was kann ich dagegen tun? In sehr seltenen Fällen ist Haarlosigkeit bereits angeboren. Häufig sind jedoch falsche Haarprodukte, bzw. Haarpflege, die Silikone oder ähnliches enthält, die Ursache - ihr Einfluss auf die Kopfhaut und Haarwurzeln spielt eine zentrale Rolle: Silikone bilden einen Belag auf der Kopfhaut, der dazu führt, dass die Poren verstopft werden. Sogar Entzündungen können so entstehen. Verstopfte Poren können nicht mehr atmen -  dies führt zur Zerstörung der Haarwurzel und somit zu Haarausfall. Auch psychische Ursachen wie Stress