Seit kurzem gibt es bei pretty pretty auch Düfte – Anlass für uns, euch zu erklären, wie man den richtigen Duft findet. Sicher habt ihr schon mal etwas von Kopf-, Herz- und Basis- oder Fondnote gehört, vielleicht sogar von der Duftpyramide? Das funktioniert folgendermaßen: Jede Duftkomposition unterteilt sich grob in drei Noten. Die Kopfnote ist die erste, die ihr wahr nehmt, sie hält auch nicht so lange und verfliegt recht schnell. Das heißt aber auch, dass, wenn ihr in der Parfümerie am Duftregal steht und euch für einen neuen Duft entscheidet, ihr eigentlich nur die Kopfnote ausprobiert habt. Denn nach einiger Zeit entwickelt sich der Duft weiter und die Herznote kommt zum Vorschein. Diese hält viel länger und ist auch satter als die flüchtige Kopfnote. Zum Schluss entwickelt sich dann die Basis- oder Fondnote, die sich aufgrund der persönlichen chemischen Hauteigenschaften bei

Für Mats Johansson, Gründer der schwedisch-stämmigen Marke YARD ETC, gibt es kein vollkommeneres Gefühl als mit beiden Händen tief in der Erde zu stecken, Ein Gefühll von absoluter Freiheit. Doch eines, so sagt der Schwede, trübte sein Gefühl. Rissige, überstrapazierte Nagelhaut, übersät mit Kratzern, Splittern und Dornen, trockene, spröde Hände. Abhilfe musste her. Und so entstand aus einem Bedürfnis YARD ETC. Im Gespräch mit pretty pretty erzählt der Schwede über seinen Tagesablauf, was es bedeutet, Schwedisch zu sein und welcher Song beim Gärtnern hoch- und runterläuft. „Es ist eine Leidenschaft.“, sagt der Schwede mit weißem Vollbart, der trotz diesem einen unglaublich jugendlichen Glow versprüht. „Es ist einfach etwas anderes, sich selbst zu versorgen.Du gehst nicht ind en Supermarkt und kaufst Bio-Gemüse, von dem du hoffst, das es wirklich aus gutem Anbau ist. Du weißt, wo es herkommt!“. Wir fragen uns, wie ein vielgeschäftiger

Eigentlich wissen wir es ja alle: die Sonne tut uns gut und wir brauchen sie zum Leben, aber zu viel davon kehrt die wohltuenden Effekte in schädliche um. Und doch gibt es für uns nichts Schöneres als einen Urlaub am Meer. Sonne, Meerwasser und Sand sind für uns der Inbegriff für Erholung und Entspannung. Sind wir dann wieder zu Hause, machen sich die kleinen Pflegesünden bemerkbar. Die Haut an Körper und im Gesicht spannt, ist vielleicht gerötet und beginnt sich abzuschuppen. Unsere normale Hautpflegeroutine reicht nicht aus, um die entstandenen Schäden zu reparieren und den Feuchtigkeitsverlust wieder auszugleichen. Was also tun? Ganz wichtig ist es jetzt, unserer Haut die verlorene Feuchtigkeit zurückzugeben. Zusätzlich sollten wir unbedingt mit den entsprechenden Seren und Masken entstandene Sonnenschäden reparieren, bevor sie sich tiefer in die Haut eingraben und irreparabel sind. Um die Urlaubsbräune möglichst lange schön zu

Ich versuche wirklich alles, um meine Unreinheiten, vor allem an den Schläfen, in den Griff zu bekommen. Meine Kosmetikerin hat mir Anfang des Jahres zu einem Double-Cleansing geraten. Inzwischen habe ich sogar ein Triple-Cleansing draus gemacht. Meine Reinigungs- und Pflegeroutine dauert abends inzwischen so lange, dass ich im Bad schon mal drei Kapitel meines Hörbuchs höre und mein Mann schon längst eingeschlafen ist, wenn ich ins Bett komme. Vielleicht klingt das für viele jetzt sehr anstrengend und zeitaufwendig, aber ich habe wirklich ein eigenes Ritual daraus gemacht und schaffe es so, mich abends zu entspannen. Und zusätzlich tue ich noch was für meine Haut und gegen meine Unreinheiten. Win-win, würde ich sagen. Außer für meinen Mann… Sorry!   Jedenfalls starte ich mit dem Pre-Cleanse Öl von Dermalogica, einem Reinigungsöl, das man auf die trockene Haut aufträgt und damit Make-up und ölige Ablagerungen wie

Ich weiß nicht, ob es eine Art Frühjahrsmüdigkeit ist oder die trüben Tage ohne Sonne (wobei sie sich heute tatsächlich zum ersten Mal wieder blicken lässt) – aber ich bin unglaublich müde im Moment. Ich könnte die ganze Zeit schlafen. Ich finde, diese Tage sind bestens dazu geeignet, einen Gang runterzuschalten (da ich das Gaspedal eh nicht finde) und sich zu entspannen. Schwedens SPA-Tradition für zu Hause Wusstet ihr schon, dass die Schweden eine lange SPA-Tradition haben? An der Westküste Schwedens, um Varberg, wo L:A BRUKET herkommt, wird seit Generationen Seetang geerntet, um diesen für heiße und revitalisierende Bäder zu nutzen. Salz- und Seetangbäder sind zwei der ältesten Formen der SPA-Behandlung. Und sie sind so einfach zu sich nach Hause zu holen. Ich persönlich liebe das Salzbad Minze, weil ich einfach alles liebe, was nach Minze riecht und Minze enthält. Das Badesalz

Mein Mann und ich feiern keinen Valentinstag. Wir machen weder was Besonderes noch schenken wir uns was. In unserer Beziehung existiert dieser Tag überhaupt nicht. Aber das hindert mich ja nicht daran, trotzdem eine Wunschliste zusammenzustellen. Beschenk ich mich halt selbst! Meine Wunschliste zum Valentinstag Erst scrubben, dann pflegen. Mit dem Apot.Care French Kiss Duo werden meine Lippen zart und seidig. Der French Kiss Scrub schmeckt nach Vanille und peelt mit fein granuliertem Zucker. Der French Kiss Balm pflegt mit Hyaluronsäure und Sheabutter. Duftet rosig. Das Body Oil Wildrose von L:A Bruket pflegt die Haut mit natürlichen Pflanzenölen und lässt sich nebenbei auch wunderbar als Massage-Öl verwenden. Vielleicht wird’s ja doch noch was mit dem Valentinstag?! Schau mir in die Augen Kleines. Und? Fallen dir meine dichten, voluminösen Wimpern auf? Die verdanke ich dem Optilash von Apot.Care. Das Wimpern-Serum verlängert und verdichtet die Wimpern und zwar ohne Prostaglandin,

Küss die Hand schöne Frau…? Ich muss gestehen, dieser Beitrag ist hauptsächlich entstanden, weil wir unbedingt das Fotomotiv mit unserer süßen kleinen „Praktikantin“ schießen wollten. Und sie ist auch einfach ein super Model, hat ganz artig mitgemacht und das Scheinwerferlicht lieben gelernt. Wie hypnotisiert saß sie später immer wieder vor meinem Schoß, den Blick zum Fotografen und schob sich vor die Linse. Aber gut, eigentlich soll es hier um Handpflege gehen… Handpflege: Was steckt dahinter? Ich erzähle euch hier nichts Neues: Unsere Hände werden mit am meisten beansprucht und sind dabei ständig verschiedenen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Gerade im Winter mit Heizungsluft drinnen und frostiger Kälte draußen sehen Hände oft rau und spröde aus. Meine sind dann immer mit einem Netz feiner Linien überzogen. Das regelmäßige Händewaschen entzieht zusätzlich Fett und Feuchtigkeit und lässt sie austrocknen. Können Hände sich nicht selbst versorgen? Nein, leider nicht. Die

Heiß – kalt – heiß – kalt… Im Winter macht unsere Haut so einiges mit. Bittere Kälte draußen im Freien und heiße, trockene Heizungsluft drinnen. Schon klar, ich habe es auch gerne muckelig warm in der Wohnung, aber ich merke der Haut an, dass sie unter Stress steht. Im Winter ist sie immer sehr trocken, partiell gerötet, sie spannt und juckt. Aber aufgepasst: Mit der richtigen Pflege kann man dagegen was tun. Schon unter 8 Grad produziert unsere Haut weniger Talg, also den eigenen Schutzfilm, der sie vor Austrocknung schützen soll. Außerdem verengen sich bei Kälte die Gefäße, was dazu führt, dass die Haut schlechter durchblutet und der Hauterneuerungsprozess verlangsamt wird. Die geringe Luftfeuchtigkeit im Winter und Temperaturschwankungen tun ihr übriges, und zwar nichts Gutes. Was also tun? Als erstes solltet ihr der Haut genug Feuchtigkeit zuführen. Der Klassiker: Trinken! Aber

2017 – Ein Neuanfang pretty pretty ist nach über einem Jahr wieder für euch da – allerdings ganz anders, als gewohnt. Nach wie vor bin ich eure erste Ansprechpartnerin in Sachen Beauty, aber ich habe nun ein tolles Team hinter mir, das mich tatkräftig unterstützt. Wir haben an einem neuen Layout und einer neuen Ausrichtung gearbeitet. Endlich gibt es auch einen Blog, in dem ihr euch inspirieren lassen könnt, Tipps & Tricks zur Hautpflege erfahrt oder Hintergrundinfos zu Marken und Produkten und Expertenwissen zu Beauty-Problemen nachlesen könnt. Noch einmal ganz von vorne – Unsere Marken Auch das Markenportfolio bauen wir ganz von vorne auf. Eine kleine Auswahl echter Highlight-Marken findet ihr bereits, viele weitere sollen noch folgen. Ihr vermisst Make-up & Co oder wünscht euch mehr Haarpflege- und Styling-Produkte? Keine Sorge, wir arbeiten daran und werden euch nach und nach weitere Produktkategorien präsentieren. Hochwertige

a, ich gestehe: Wenn ich wahnsinnig müde bin, gehe ich auch schon mal ohne Abschminken ins Bett. Und morgens ärgere ich mich dann, wenn mich meine Waschbär-Augen mit Mascara-Klumpen am Wimpernrand und kleinen Trockenheitsfältchen aus dem Spiegel anschauen. Das gleiche nach dem Duschen, wenn es schnell gehen muss oder ich einfach keine Lust habe, die enge Skinny über frisch eingecremte Beine zu ziehen. Wenn es dann aber unter derselben spannt und juckt, hätte ich diese fünf Minuten doch gerne investiert. Der Jahresanfang ist eine beliebte Zeit, um sich Besserung zu geloben. Gesagt – getan: Hier meine Beauty-Vorsätze für 2017: Nicht neu, aber sehr effektiv: Abends immer abschminken Eure Haut wird es euch danken, denn nachts ist ihre Zeit zur Regeneration. Und das kann sie am besten, wenn sie vom Schmutz des Tages und Make-up-Resten befreit ist. Jeder hat andere Vorlieben: Schaum, Gel oder